Mag. Aminta Marwan Mahmoud Al Awaisa
(Tochter Palästinas und Österreichs) 

Wanderin zwischen den Welten


Tänzerin mit arabischen Wurzeln und orientalischer Seele

Vermittlerin für Orientalischen Tanz in seiner ganzheitlichen Dimension
und seinem kulturellen Umfeld

... mit großer Liebe zur arabisch-orientalischen Welt in all ihrer Buntheit, Vielfalt und all ihren Widersprüchen... den üppig-grünen Landschaften und klaren Wässern der hiesigen Lande... den unzähligen Sternen... und den unendlichen Weiten der Meere...

Meine Wurzeln und die Faszination der Sprachen brachten mich dazu, die arabische Sprache,
Französisch und Englisch (Translationswissenschaften) sowie Teile der Sprachwissenschaften zu studieren...
Die arabische Musik, mit der ich aufgewachsen bin, berührt seit jeher zutiefst mein Herz und meine Seele, und inspiriert mich, dies über das Wesen des Orientalischen Tanzes auszudrücken. 

Neben meinen familiären Aufenthalten in Jordanien und Palästina führten mich zahlreiche Reisen nach Syrien, Ägypten, Tunesien, Algerien, Marokko, Griechenland sowie in die Türkei auf den Spuren der arabischen Sprache, der mediterranen und orientalischen Kultur und des Orientalischen Tanzes, den mir zuerst meine Cousinen, Tanten und jene Frauen vermittelten, denen ich im Laufe der Reisen begegnete.

Später genoss ich eine umfassende Orientalische Tanzausbildung bei einer Vielzahl internationaler
DozentInnen und MeisterInnen ihres Faches. Um die Körperzusammenhänger besser zu verstehen,
absolvierte ich zahlreiche Ausbildungen in Körper- und Bewusstseinsarbeit. Daneben begleitet mich
eine jahrelange Auseinandersetzung mit alten Weisheitslehren und den großen Zusammenhängen des Lebens ... 

Ich arbeite als freischaffende Übersetzerin und Kulturmittlerin, orientalische Tänzerin und Tanzpädagogin, organisiere Reisen in den Orient und veranstalte rauschende arabischer Feste für alle Sinne, um die gegenseitige Bereicherung der Kulturen zu feiern... 

„Seit 1995 unterrichte ich nun Raqs Sharqi – Orientalischen Tanz, dem ich mich 1987 während meines Studiums zu widmen begonnen habe. Seit damals ist er ein treuer Begleiter und fixer Bestandteil meines Lebens, wie es die arabische Musik schon seit meiner frühesten Kindheit ist.
Durch die Weisheit dieses „ältesten aller Tänze“ habe ich so viel Freude erfahren, und er hat mich auf den Weg geführt, das Mysterium des Körpers und der Seele in ihren vielen Facetten zu erforschen.
Darüber hinaus gibt er mir die Möglichkeit, meiner arabischen Seite hier in Österreich Ausdruck zu verleihen.

Aufgrund meiner intensiven Auseinandersetzung mit dem Körper auf anatomischer und energetischer Ebene basiert mein Unterricht auf einem Ansatz, der weit über das reine Tanzen hinaus geht...
Mein Anliegen ist es, einerseits die Orientalische Tanzkunst zu fördern, und andererseits durch den
Orientalischen Tanz dazu beizutragen, das natürliche Selbstwertgefühl der Frauen und das FrauSEIN in seinem Selbstverständnis zu stärken. Darüber hinaus möchte ich die wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus und die Freude am Tanzen mit anderen Frauen teilen, um gemeinsam
wertvolle Augenblicke zu erleben. So freue ich mich auf besondere  Momente mit Euch,
bis bald – ila el liqa.

Aminta